• Subscribe
    Für den Vascular Evidence Newsletter anmelden!

Videos zum Karotis Subclavia Bypass

1- Hautschnitt

Hautschnitt supraclaviculär (1cm oberhalb und parallel zur Clavicula). Durchtrennen des Platysma und des claviculären Anteils des M. sternocleidomastoideus. Ligatur der V. jugularis externa. Der Plexus cervicalis und die A. subclavia kommen zur Darstellung. Anschlingen des Gefäßes mit Vessel Loop.

2 - Präparation

Präparation und Anschlingen der A. carotis communis links. Anschließend Unterminieren des M. sternocleidomastoideus für das Tunnelieren des Bypasses.

3 - Durchzug der Prothese

Ausklemmen der A. subclavia. Längsinzision. Zurechtschneiden der 8mm Dacron-Prothese und Einnaht mit 6x0 Polypropylene-Faden. Freigabe des Blutstroms und Spülung der Prothese mit Heparin-Kochsalz-Lösung. Anschließend Durchzug der Prothese unter dem M. sternocleidomastoideus.

4 - Anastomosen und Flushen

Ausklemmen der A. carotis communis und laterale Längsinzison. Nach Ablängen der Prothese erfolgt die End-zu-Seit-Anastomosierung der Prothese mit 6x0 Polypropylene-Faden. Vor Beendigung der Naht werden Einstrom und Rückstrom geprüft. Freigabe des Blutstroms in der Reihenfolge: proximale A. carotis communis - Bypass - distale A. carotis communis.

5 - Qualitätskontrolle und Wundverschluss

Intraoperative Qualitätskontrolle mit Flussmessung und schichtweiser Wundverschluss sowie Hautnaht nach Einlage einer Redondrainage.