• Subscribe
    Für den Vascular Evidence Newsletter anmelden!

Ablaufpfade zur endovaskulären Versorgung der Karotisstenose

Präinterventionelle Diagnostik

  • Duplexsonographie (A. carotis)
  • Zweite Bildgebung extra- und intrakraniell (bevorzugt MR-Angiographie)
  • EKG
  • Abklärung des kardialen Risikos entsprechend den ESC-Leitlinien (ESC/ESA Guidelines on non-cardiac surgery 2014)
  • Labor (BB, INR/Quick, PTT, Kreatinin, GFR, TSH, fT3/fT4, Harnstoff, Elektrolyte)
  • Auf Hyperthyreose, KM-Allergie und Niereninsuffizienz achten (KM-Gabe)
  • Neurologisches Konsil
  • Blutgruppe bestimmen

Spezielle Operationsvorbereitungen und Anästhesie

  • Lokalanästhesie in Stand-by für das Management von reaktiven Hypotonien oder Bradykardien
  • SPAC-Schema (gerinnungswirksame Medikation zur Vermeidung thrombembolischer Komplikationen) mindestens drei Tage vor Intervention (inkl. Interventionstag):
    • ASS 100-325mg/d p.o. und
    • Clopidogrel (z.B. 75mg/d p.o.) oder Ticlopidin (z.B. 2x250mg/d p.o.) und
    • Niedermolekulares Heparin 2×0,5mg/kgKG/d s.c.

Lagerung

  • Rückenlagerung
  • Kopf im Isozentrum der C-Bögen positioniert
  • ggf. Sedierung oder Narkose bei unkooperativen Patienten erforderlich

Zugang

  • Punktion der A. femoralis communis üblicherweise rechts, ggf. links in Lokalanästhesie mit 18G-Punktionsnadel
  • Individuelle Materialwahl: In der Regel 7-9F-Schleuse bzw. Introducer
  • Katheterisierung des Zielgefäßes mit 6F-Katheter

Spezifische Instrumentarien und Material

  • Schleuse, Introducer, Katheter, Führungsdrähte, Stent- und Ballonkatheter, ggf. Protektionssysteme
  • ggf. Gefäß-Verschlusssystem

Postoperative Behandlung

  • 24 Stunden Überwachung auf (neurologischer) Intensivstation
  • Fortsetzung des SPAC-Schemas (s.o.):
    • ASS oral dauerhaft
    • Clopidogrel oral oder Ticlopidin oral für 4 Wochen
    • Niedermolekulares Heparin subkutan für 3 Tage
  • Statintherapie
  • Kontinuierliche Blutdruckmessung
  • Regelmäßige klinisch neurologische Kontrollen (alle 2 Stunden)
  • Mobilisation nach Entfernung des Druckverbandes (i.d.R. nach 24 Stunden)
  • Im Verlauf 3x tägliche Blutdruckmessungen
  • Bestimmung von Blutbild, Kreatinin, Elektrolyten
  • Neurologisches Konsil am 2. oder 3. postoperativen Tag anstreben
  • Duplexsonographische Kontrolle vor Entlassung
  • Entlassung ab 3. postoperativen Tag anstreben

Entlassungsmedikation

  • ASS 100 mg 1x täglich lebenslang
  • Clopidogrel oder Ticlopidin oral für 4 Wochen
  • Statin
  • Antihypertensiva bei RR > 140 mmHg