• Subscribe
    Für den Vascular Evidence Newsletter anmelden!

Metaanalysen zum AAA

Intaktes AAA

Rupturiertes AAA

Metaanalysen: Offene oder endovaskuläre Versorgung des intakten AAA?

Stather et al. (2013) untersuchten in einer systematischen Literaturübersicht und Meta-Analyse die Ergebnisse nach endovaskulärer und offener Versorgung des AAA. Eingeschlossen wurden 25.078 Patienten mit EVAR und 27.142 mit OR. Die 30-Tage-Letalität oder Klinikletalität war nach EVAR signifikant geringer (1,3 vs. 4,7%).

Umgekehrt errechnete diese Meta-Analyse für EVAR eine signifikant höhere Rate an Zweiteingriffen und Aneurysma-Rupturen im Langzeitverlauf, jedoch war das Gesamtüberleben bei EVAR und OR nicht unterschiedlich. Nach zwei Jahren Follow-up wurde nach EVAR eine Sterblichkeit von 14,3% gesehen vs. 15,2% bei OR. Diese Beobachtung bestätigte sich im weiteren Verlauf über vier Jahre (Gesamtsterblichkeit bei EVAR 34,7% vs. 33,8% bei OR). Auch die Aneurysma-bezogene Sterblichkeit unterschied sich zwischen beiden Gruppen nach einer Nachbeobachtungszeit von zwei Jahren oder länger nicht signifikant. Die Folgerung dieser Meta-Analyse ist, dass EVAR gegenüber OR zwar einen kurzfristigen, aber keinen Langzeit-Überlebensvorteil bietet. Bei EVAR ist im Vergleich zu OR ein signifikant höheres Risiko an Reinterventionen und Aneurysma-Rupturen einzukalkulieren ist.

Ein Cochrane-Review (Paravastu et al. 2014) kam zu einem ähnlichen Ergebnis, betonte aber auch, dass die höhere Reinterventionsrate bei EVAR relativiert werden müsse, da die meisten Reinterventionen Katheter-basiert erfolgten, mit geringem Sterblichkeitsrisiko. Außerdem sei bei OR von einer höheren postoperativen pulmonalen Komplikationsrate im Vergleich zu OR auszugehen.

Ergebnisse wesentlicher randomisierter Studien zum offenen versus endovaskulären Vorgehen bei Versorgung des nicht-rupturierten AAA finden sich in den folgenden Tabellen.

Literatur

Stather PW et al (2013) Systematic review and meta-analysis of the early and late outcomes of open and endovascular repair of abdominal aortic aneurysm. Br J Surg. 100: 863-872

Paravastu SC et al (2014) Endovascular repair of abdominal aortic aneurysm. Cochrane Database Syst Rev:CD004178

EVAR vs. OR des rupturierten AAA – Metaanalysen

Zu der Frage OR oder EVAR bei rAAA liegt ein Cochrane Review auf Basis von drei randomisierten Studien vor (Badger et al. 2014). Danach besteht in der 30-Tage-Letalität zwischen beiden Vorgehensweisen kein Unterschied, hinsichtlich der postoperativen Komplikationen und dem Langzeitüberleben konnten sich die Autoren aufgrund der wenigen Daten aber nicht festlegen. Es wurden weitere randomisierte Studien gefordert, um bestimmen zu können, ob zwischen beiden Methoden keine relevanten Unterschiede im Outcome existieren oder ob eine Methode der anderen überlegen ist.

Badger ShortTermMortality

 Literatur

Badger S, Bedenis R, Blair PH, Ellis P, Kee F, Harkin DW. Cochrane Database Syst Rev. 2014 Jul 21;7:CD005261. doi: 10.1002/14651858.CD005261.pub3. Endovascular treatment for ruptured abdominal aortic aneurysm.