• Subscribe
    Für den Vascular Evidence Newsletter anmelden!

Ablaufpfade CEA der Karotisstenose

Präoperative Diagnostik

  • Duplexsonographie (A. carotis)
  • Zweite Bildgebung extra- und intrakraniell (bevorzugt MR-Angiographie)
  • EKG
  • Abklärung des kardialen Risikos entsprechend den ESC-Leitlinien (ESC/ESA Guidelines on non-cardiac surgery 2014)
  • Labor (BB, INR/Quick, PTT, Kreatinin, GFR, TSH, Elektrolyte, LDL/HDL, Cholesterin)
  • Neurologisches Konsil
  • Blutgruppe und Erythrozytenkonzentrate bereitstellen

Spezielle Operationsvorbereitung

  • ASS oder Clopidogrel belassen, bei dualer TAH: Einzelfallentscheidung
  • Patientennüchternheit 2 Stunden vor dem Eingriff
  • Seitenmarkierung (und ggf. auch Höhe der Bifurkation)

Anästhesie

  • Vollnarkose oder Regionalanästhesie oder Lokalanästhesie
  • VIDEO: Lokalanästhesie (folgt)

Lagerung

  • Rückenlagerung: Oberkörper 30° erhöht („Beach Chair“)
  • Kopf in Reklination zur Gegenseite gedreht
  • Rechter Arm angelagert
  • Neutrale (Diathermie) am Oberarm
  • Hautdesinfektion: Vom Kinn bis zu den Ohren seitlich, bis zur Brustmitte

Team-Timeout

Zugang

  • Hautschnitt über dem Vorderrand des M. sternocleidomastoideus

Spezifische Instrumentarien und Prothesen

  • Shuntröhrchen (fakultativ)
  • Neuromonitoring (bei Vollnarkose)
  • Patch (Bovines Perikard, Kunststoff, Vene)

Postoperative Behandlung

  • Thrombozytenaggregationshemmung und Statintherapie
  • Regelmäßige postoperative Ermittlung des Halsumfanges und Ausschluss von Schluckstörungen oder Dyspnoe am OP-Tag
  • Intermediate Care Überwachung / Stroke-Unit für 24 Stunden
  • Kontinuierliche Blutdruckmessung
  • Regelmäßige klinisch neurologische Kontrollen (alle 2 Stunden)
  • Trinken 6h postoperativ
  • Mobilisation spätestens am 1. postoperativen Tag
  • Beginn der Standard-Thromboseprophylaxe mit niedermolekularem Heparin am Abend des OP-Tages bis zur Entlassung
  • Entfernung der Redon-Drainage bei Fördermenge < 50 ml in 8 Stunden, spätestens am 2. postoperativen Tag
  • Im Verlauf 3x tägliche Blutdruckmessungen
  • Bestimmung von Blutbild, Kreatinin, Elektrolyten
  • Neurologisches Konsil am 2. oder 3. postoperativen Tag anstreben
  • Duplexsonographische Kontrolle vor Entlassung
  • Entlassung am 5. postoperativen Tag anstreben

Entlassungsmedikation

  • ASS 100 mg 1x täglich
  • Statin
  • Antihypertensiva bei RR > 140 mmHg