• Subscribe
    Für den Vascular Evidence Newsletter anmelden!

Vascular Evidence

Herzlich Willkommen bei Vascular Evidence, dem Internetportal zu einer evidenzbasierten Gefäßmedizin!

Vascular Evidence bietet Ihnen umfassende Informationen zu allen häufigen arteriellen und venösen Gefäßerkrankungen, von der Karotisstenose über thorakale und abdominelle Aortenaneurysmen (AAA) bis zur peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK), dem diabetischen Fuß und der Varikosis.

Unser Ziel ist die Propagierung einer evidenzbasierten Behandlung des Gefäßpatienten auf Basis von Leitlinien, Studien und systematischen Literaturaufbereitungen.

Dieses Internetportal wendet sich mit seinen Informationen über neue Therapieergebnisse nicht nur an den routinierten Facharzt, sondern mit seiner multimedialen Operationslehre auch an Ärzte in Weiterbildung und Studenten. Mit seinen speziell für Patienten aufbereiteten Informationen dient Vascular Evidence darüber hinaus einer umfassenden Patientenaufklärung (Beispiel: Patientenaufklärung zum abdominellen Aortenaneurysma).

Das Projekt

Vascular Evidence folgt einer stringenten Gliederung. Zu jeder Gefäßerkrankung und ihrer Behandlung sind die Kernaussagen der wichtigsten Leitlinien abrufbar. Die Evidenzlage der verschiedenen Therapieoptionen ist nach folgendem Schema aufbereitet:

  • Epidemiologie
  • Ergebnisse randomisierter Studien
  • Systematische Übersichten und Metaanalyse der Literatur
  • Ergebnisse von Gefäßregistern
  • Überblick über neue Literatur („Was gibt es Neues?„)
  • Beantwortung spezifischer Fragestellungen durch prospektive oder randomisierte Studien

Um den Nutzer die Gewähr zu geben, hier stets die aktuelle Datenlage abrufbar zu  finden, werden diese Rubriken alle 3 Monate überarbeitet, das Datum wird angezeigt.

In der Videorubrik sind die Operationsverfahren in Kurzform als Videosequenzen dargestellt. Die   einzelnen Operationsschritte werden durch Texte erläutert. Dies dient dem Erlernen einer systematischen zielgerichteten Operationstechnik. Die Videorubrik enthält auch eine Beschreibung des perioperativen Managements in Form von Standard Operation Procedures (SOPs) und klinischen Ablaufpfaden. Die wesentlichen Komplikationen sind dann im Abschnitt Patientenaufklärung zu finden.

Das Team

E. S. Debus, R. T. Grundmann, C.-A. Behrendt, F. Heidemann